Ergosquad News & Events2018-10-12T11:15:11+02:00

Bewegungsmangel verursacht wirtschaftliche Folgen

Wo der Mensch früher noch Kilometer weite Strecken zu Fuß zurück legte, da verbringt er seinen Alltag heute weitestgehend sitzend. Die Gesellschaft ist geprägt von Bewegungsmangel, Stress, Termin- und Zeitdruck. Ständige Erreichbarkeit ist selbstverständlich im Zeitalter der Digitalisierung. Als Folge klagen immer mehr Menschen über Schmerzen und Verspannungen im Schulter-Nackenbereich, Rückenschmerzen, Beschwerden der Augen, Arme, des Kopfes oder über Müdigkeit. Doch Bewegungsmangel hat nicht nur zahlreiche gesundheitliche, sondern auch wirtschaftliche Folgen, wie Produktivitätsverlust und Brutto-Wertschöpfungsverlust. Die Bewegungsstudie „Beweg Dich, Deutschland“ der Techniker Krankenkasse von 2016 ergab, dass Erwerbstätige im Durchschnitt 6,5 Stunden pro Tag sitzen, 21% sogar 9 Stunden und mehr. Doch zu einer überwiegend sitzenden Tätigkeit im Beruf kommt die Bewegungsarmut in der Freizeit. Rund 48% sind entweder Sportmuffel oder Antisportler. Das Wissen, dass Beschwerden des Bewegungsapparates und hier vor allem Rückenbeschwerden die meisten Krankheitstage verursachen bewegt die Unternehmen zum Umdenken. Es ist an der Zeit zu handeln. Entspannungstechniken, Bewegungs- und Präventionskurse oder Betriebssport sind eine Möglichkeit gegen die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Belastungen vorzugehen. Experten raten außerdem dazu die eigene Sitzhaltung zu verändern. Denn Belastungen und Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems können bereits durch dynamisches Sitzen oder Steh-Sitz-Arbeit verringert werden. Ergonomisches Arbeiten rückt somit wieder vermehrt in den Vordergrund. Reduzieren Sie [...]

ErgoSquad Neuigkeiten|

BGM 4.0 mit den Beratern von ERGOSQUAD

Um dauerhaft wirtschaftlich erfolgreich zu sein sind Unternehmen heutzutage vor eine Vielzahl von Herausforderungen gestellt. Fachkräftemangel, alternde Belegschaft, stetige Veränderung der Anforderung an die Arbeit von Mensch und Technik, gesetzliche Vorgaben, Schnelllebigkeit und die fortschreitende Digitalisierung sind dabei nur einige Einflussfaktoren auf das Unternehmen und seine Mitarbeiter. Fachkräftemangel und Kostenminimierung bedeuten für die Mitarbeiter ein hohes Arbeitspensum mit physischen und psychischen Belastungen. Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung sollen die Resilienz der Mitarbeiter und Unternehmen fördern.  Sie reichen von Betriebssport bis hin zu Führungskräftecoaching. Entscheidend ist allerdings nicht die Menge, sondern aus dem bunten Potpourri an Maßnahmen, diese auszuwählen, die die Mitarbeiter und das Unternehmen stärken. So beginnt ein erfolgreiches BGM, wie jedes gute Projektmanagement immer mit einer ausführlichen Ist-Analyse. Zu Beginn sollten sogenannte harte Kennzahlen erfasst werden. So sind Krankenstände, Kosten, Umsätze etc. richtungsweisend für das weitere Projekt. Umso mehr der Mitarbeiter und seine Wünsche / Bedürfnissen in das Projekt einbezogen wird, umso erfolgreicher ist es in der Umsetzung. Mitarbeiterbefragungen können Erkenntnisse zu Zufriedenheit, Arbeitsbelastung, Umwelteinflüsse, gesundheitliche Belastungen und Beschwerden oder Wünsche und Anregungen liefern. Einflüsse werden von den Mitarbeitern unterschiedlich wahrgenommen. Temperatur, Licht oder Akustik wirken sich ganz anders auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter aus.  Begleitend zu der Befragung können [...]

ErgoSquad Neuigkeiten|

Kategorien